Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 2

Zwettl, Zisterzienserstift
Cod. 107, fol. I

Siddur / Maḥzor

Maḥzor für Yom Kippur

(Iv, Ir) Ende des Gebets אבינו מלכנו und Auflistung der Tage, an denen die Gerechten anlässlich bestimmter biblischer Ereignisse und des Todes der Zehn Märtyrer zu fasten pflegen. (vgl. dazu die Übersicht in Maḥzor Vitry, ed. Jerusalem 1963, 229 f.) (I*v, I*r) aus dem Ma'ariv-Gebet: Ende des Widui, danach אל רחום שמך Goldschmidt, Yom Kippur 52 ff. (Inhaltsbeschreibung von unbekanntem Autor)

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Quadratschrift
Literatur: noch keine Information

Eintrag erstellt von: Neri Y. Ariel

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Bl. I: Maße des Buchblocks (290x222), 23/27 Zeilen. Ziegler II S. 14: "Lagenmitte: Pergamentstreifen mit Schriftresten. I, I* aus Pergament mit hebräischem Text, an Spiegel des VD und HD geklebt."

Literatur: Ziegler, Charlotte [u.a.] : Zisterzienserstift Zwettl: Katalog der Handschriften des Mittelalters Bd. 2: Codex 101 - 200. Wien [u.a.]: Schroll 1985, S. XIII, 14-16.

Trägerhandschrift/Codex

| Zwettl, Zisterzienserstift, Cod. 107 |

Hs.: Thomas Ebendorfer, Sermones. - Zwettl, Mitte 15.Jh. Einband: Spätbarocker Einband, Zwettl, Ende 18.Jh.

top

Impressum