Hebräische Fragmente in Österreich

Wien, Schottenstift
Fragm. hebr. 20 [Cod. 374 (Hübl 374)]

Midrash − Aggadischer Midrash

Pesiqta rabbati

Textstellen: 3a-4b

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Semikursive
Literatur: Schwarz – Loewinger – Roth 107f:154, Allony – Loewinger 16:153

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Fragment derzeit (Dez. 2006) nicht auffindbar. (Photo vorhanden!) Auf dem ehemals als HD-Spiegel dienenden Fragment Besitzvermerk Iste liber est magistro Iodocus de Hailprunn testatus monasterio sancte Marie virginis alias Scotorum. Oremus pro eo.

Eintrag erstellt von: Haidinger 2006

Trägerhandschrift/Codex

| Wien, Schottenstift, Cod. 374 (Hübl 374) |

Handschrift: Wien, ca. 3. Jahrzehnt des 15. Jh. Deckfarbenschmuck im Stil der Wiener Hofwerkstätte auf 1r und 263r. Durchgestrichener Besitzvermerk auf 186r: Liber magistri Iudoci de Hailprunn. Besitzvermerk auf dem oberen Freirand von 189r in Rot: Iste liber est monasterii Scotorum Wienne quem magister Jodocus de Hailprunn testatus est nobis. Oremus pro eo. Einband: Dunkelbrauner Ledereinband über Holz mit Blindstempeln; Wien, um 1430.

top

Impressum