Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 4

Wien, Dominikanerkonvent
Cod. 211/177, Falz II + III

Bibel − Schriften

Esterrolle

Falz1 vor III: Es. 1:17 - 2,2 Falz2 vor III: 2,3?-22 Falz3 vor III: 1:17: -2,2

Anmerkung: in Bearbeitung, Photoshop muss hochgeladet werden!

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Quadratschrift
Literatur: noch keine Information

Eintrag erstellt von: Neri Y. Ariel

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Fälze, beidseitig beschriftet, aus einer von den Spiegelblättern verschiedenen Handschrift (zugehörige Fälze in Cod. 211/177) vor Bl. 7, 19, 31, 43, 55, 68, 80, 104, 116, 127, 150, 162, 174, 186, 210, 222, 234, 246, 258, 270, 330, 342, 354, 366, 378 und nach Bl. 390 in den Resten der herausgeschnittenen Lage. Die Fälze vor Bl. 92, 138, 198, 282, 293, 306 und 318 unbeschrieben, wahrscheinlich aber aus derselben Handschrift wie die hebräischen Fälze und vielleicht für die Rekonstruktion der Blätter von Nutzen.

Trägerhandschrift/Codex

Wien, Dominikanerkonvent, Cod. 211/177

Handschrift 1427 datiert. Mittelalterlicher roter Ledereinband mit Streicheisenlinien. Mit Buchkette; Rückenleder überlappend.

top

Impressum