Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 2

Kremsmünster, Benediktinerstift
Hebr. Fragm. 19 (ehemals CC 361, HDS-Abklatsch)

Babylonischer Talmud, Ordnung "Neziqin"

Traktat „Baba qamma“

19r Textstellen: bBQ 30b Z. 13/14 (משום גזל וההופך את הגלל [לרשו'] ) – bBQ 31a Z. 15 (אבל עמד לכתף פטור הא) 19v Textstellen: bBQ 31a Z. 15 (קמלן אעגב דעמד לפוש כי דאמ' [לו] לבעל הבית ) – bBQ 32a Z. 19 ( אחת רבוצה ואחת מהלכת בעטה מהלכת ברבוצה) Anmerkungen: Fortsetzung von Fragment 19 r. Textfluss bricht bei bBQ 31b oben ab und weist von da an Auslassungen auf. Auch davor Abweichungen zum gedruckten Talmudtext festzustellen. Auslassungen in der rechten Spalte auf der Seite hinzugefügt.

Datierung: ca. 14. Jh. (nach Schwarz)
Schrift: Aschkenasische Semikursive
Literatur: vgl. Schwarz, S. 89, Nr. 55 (6).

Eintrag erstellt von: Domagoj Akrap, Wien

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

noch keine Information

Trägerhandschrift/Codex

| Kremsmünster, Benediktinerstift, Hebr. Fragm. 19 (ehemals CC 361, HDS-Abklatsch) |

top

Impressum