Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 4

Klagenfurt, Kärntner Landesarchiv, Geschichtsverein
Cod. 7/54, Fälze

Bibel − Tora

Bibelkommentar und Targum − Tora

(Falz nach VDS) Num 3 ? (Falz vor 5r) Nicht identifizierbar. (Falz vor 274r) Nicht identifizierbar. (Falz vor HDS) Num 3?

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Quadratschrift
Literatur: noch keine Information

Eintrag erstellt von: Menhardt

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Falz auf VD+nach f.5 und auf HD+ vor 274 Beidseitig beschrieben, beide Fragmente gestürzt eingebunden, beschnitten. Maße: 257 x ca. 35. Schriftraum beschnitten: von der Breite der Fragmente ca. 17mm nicht sichtbar, da mit VD- bzw. HD-Spiegel-Papier überzogen, Maße: 257 x 17 sichtbar. Spaltenzahl nicht feststellbar. Erhaltene Zeilenzahl: 25. Zeilenabstand 10. Tintenfarbe schwarz. Keine Linierung erkennbar. Inhalt nach Menhardt: Pentateuch und Onquelos, versweise, nicht vokalisiert; aus dem IV. Buch Moses, 3 usw., dt. Quadratschrift.

Eintrag erstellt von: Glassner

Trägerhandschrift/Codex

Klagenfurt, Kärntner Landesarchiv, Geschichtsverein, Cod. 7/54

Handschrift: Papier, 276 Bll. 260 x 200/215. Dat. 1836. Inhalt: Karlmann Tangl: Statistische Darstellung des Lavanttales in Kärnten (dt.). Klagenfurt 1836 (offensichtlich Druckvorlage für ein schlußendlich nicht gedrucktes Werk). Einband: Halbband: Karton mit Pergamentrücken. Klagenfurt (?), 1836. Geschichte: Keine Daten bekannt.

Literatur: Menhardt 1927, 224.

top

Impressum