Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 1

Klagenfurt, Archiv der Diözese Gurk, Bischöfliche Bibliothek
Druck XXVI g 2, Einband

Bibelkommentar und Targum

Tora mit Targum Onkelos

(Einband) Vorderdeckel: Lev 1,17-2,2; Hinterdeckel: Lev 2,6-8 (VDS) Lev 2,5 ? Vokalisierung, Kantillationszeichen.

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Quadratschrift
Literatur: noch keine Information

Eintrag erstellt von: Neri Ariel

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Einband Beidseitig beschrieben, unterer Teil eines Einzelblattes, bildet gestürzt eingebunden den Einband, Rand etwas eingeschlagen. Maße: 240 x 260. Schriftraum oben und rechts beschnitten, erhalten: 120 x 190. 2 Spalten. Maximal erhaltene Zeilenzahl: 13. Spaltenbreite: 100 (b, vollständig erhalten) bzw. 67 (a, Breite beschnitten). Interkolumnium: 25/26. Zeilenabstand: 10. Tintenfarbe: braun. Blindlinierung und -rahmung.

Eintrag erstellt von: Glassner

Trägerhandschrift/Codex

Klagenfurt, Archiv der Diözese Gurk, Bischöfliche Bibliothek, Druck XXVI g 2

Papier; 150 x 93. Inhalt: 1) Sigismundus Lupulus (Rotenburgius): Erotemata octo partium orationis ad Tyronum literariorum usum comportata concinnataque. Lipsiae: Ex officina typographica Nicolai Fabri [o.J.] (Praefatio datiert 1533). 2) M. T. Ciceronis Epistolarum libri tres A Iohanne Sturmio puerili educatione confecti. Lipsiae: Ex officina typographica Laurentii Fabri 1557. 47 S. 3) Virgilii Bucolica Argumentis breviusculis illustrata ac diligentißime recognita. Lipsiae: In officina typographica Nicolai Fabri [o.J.]. Einband: Flexibler Pergamenteinband (= hebräisches Fragment). Wohl um die Mitte des 16. Jh. Geschichte: Handschriftliche Glossen, vor allem im dritten Druck. Auf dem ersten Vorsatzblatt recto möglicherweise ein Vorbesitzer genannt.

top

Impressum