Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 2

Graz, Universitätsbibliothek
Cod. 662, HDS-Falz

Bibel − Tora

Torarolle

Textstellen: Lev 10,6-10; 11,29-31 (HDS-Falz); 11,32?-47? (VDS-Falz)

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Quadratschrift
Literatur: noch keine Information

Eintrag erstellt von: Institute of Microfilmed Hebrew Manuscripts (IMHM, Jerusalem), Almut Laufer

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Zwei Pergamentstreifen, jeweils auf die Innenseite der beiden Deckel geklebt. VD-Fragment: Leserichtig aufgeklebt, größtenteils verdeckt von dem darübergegklebten Papierspiegelblatt. Sichtbare Breite ca. 15 mm; Gesamtbreite ca. 60. > 27 Zeilen. Zeilenabstand 10. Linierung nicht erkennbar. Schwarze Tinte. HD-Fragment: Gestürzt aufgeklebtes, zum Teil vom Papierspiegelblatt verdecktes Fragment eines gestürzt eingebundenen Doppelblattes. Gesamtbreite ca. 75 (inkl. Falz). Eine Spalte. Spaltenbreite 145. Zeilenabstand ca, 10. Schwarze Tinte.

Eintrag erstellt von: Haidinger 0

Trägerhandschrift/Codex

| Graz, Universitätsbibliothek, Cod. 662 |

Inhalt: . . . aus Neuberg Datierung: Auf Grund der Wasserzeichen Ende 14.Jh. Einband: Rindleder über Holzdeckeln mit Blindstempeln; Anfang 15. Jh.

top

Impressum