Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 1

Graz, Universitätsbibliothek
Cod. 491, HDS

Posqim

Kommentar zum Babylonischen Talmud, Ordnung "Mo‘ed"

Yiṣḥaq b. Ya‘aqov Alfasi (Rif), Shlomo Yiṣḥaqi (Rashi) - Hilkhot ha-Rif zu den Traktaten "Mo‘ed qaṭan" und "Ḥullin" mit Rashi-Kommentar und einem weiteren, kaum lesbaren Kommentar

Autor: Yiṣḥak b. Yaaqov Alfasi (Rif)

(VDS-Abklatsch) Rif MQ 8b (Z. 28: [ מופר ]) – 9a (Z. 9: אינו מנודה ] (HDS-Abklatsch: Rif Hul 42b (Z. 26: [ שינקה ]) – 45a (Z. 3) ? rechte Spalte: Rashi ad loc.

Datierung: noch keine Information
Schrift: Aschkenasische Semikursive
Literatur: noch keine Information

Eintrag erstellt von: Almut Laufer, Jerusalem

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Abklatsch auf VD- und HD-Spiegel. Erkennbar jeweils eine Schriftspalte (Breite ca. 135), flankiert von Text in kleinerer Schrift und mit engerem Zeilenabstand. Zeilenabstand ca. 8 im Haupttext und 4 im flankierenden Text.

Eintrag erstellt von: Haidinger 0

Trägerhandschrift/Codex

| Graz, Universitätsbibliothek, Cod. 491 |

Inhalt s. Katalog. Datierung und Schreibernennung 368vb: Anno domini M?CCCXXIX finitum est hoc opus feria VIa post pasche hora 9na ante meridiem per Paulum de Niclaspurga. Einband: Blaugrün gefärbter Ledereinband mit Streicheisenlinienmuster über Holzdeckeln, um 1430.

top

Impressum