Hebräische Fragmente in Österreich
 

Bilder: 2

Graz, Universitätsbibliothek
Cod. 873, VDS

Babylonischer Talmud, Ordnung "Neziqin"

Traktat "Horayot"

Textstellen: bHor 11a-b Rechte Seite kaum lesbar. Linke Seite: rechte Spalte: bHor 11a (Z. 58: ליראה את יי ) – b (Z. 31: [ משחו ] מפני מה ) linke Spalte: bHor 11b (unten) Anmerkungen: Abweichungen vom Drucktext

Datierung: 13.-14. Jh. (Schwarz – Loewinger – Roth)
Schrift: Aschkenasische Quadratschrift; Erläuterungen in Semikursive
Literatur: Schwarz – Loewinger – Roth 83:21

Addenda/Corrigenda Please contact | PD Dr. Martha Keil | St. Pölten/Wien

Fragmente

Zwei Fragmente: abgelöstes, der Hs. lose beigelegtes VD-Spiegelblatt und Nachsatzblatt (Bl. I). Der hebräische Text auf der ursprünglich freien Seite des VD-Spiegelblattes bis auf wenige Buchstabenreste gelöscht und mit Nachträgen aus der 1. Hälfte des 15. Jh. beschrieben. Bl. I gleichfalls palimpsestiert und mit Nachträgen von Händen der 1.Hälfte des 15.Jh. beschrieben. Schriftreste auch auf dem zu Bl. I gehörenden Falz vor Bl. 280. VD-Spiegeblatt: 137/140x213/215. Schriftraum beschnitten. Zwei Spalten. Spaltenbreite 95/100, Interkolumnium ca. 18. > 16 Zeilen. Zeilenabstand ..... Blindlinierung. Braune Tinte.

Eintrag erstellt von: Haidinger 0

Trägerhandschrift/Codex

| Graz, Universitätsbibliothek, Cod. 873 |

Neuberg, 1421 (79r) und 1437 (88r). Inhalt s. Katalog. Einband: Leder über Holz. Leder unverziert, ehemals evtl. rot (s. Ledereinschlag des VD). Auf dem Einbandrücken Neuberger Signatur 130.

top

Impressum